Gewinnspiel 3 Schmuckstücke geschenkt+Infos
DemoÖffnenDie letzte Kreation wieder herstellenNeu
MENÜ
Auf den ersten Blick scheinen alle Diamanten transparent zu sein. Sie fragen sich also sicherlich, warum wir von der Farbe eines Diamanten sprechen...

Die Farbe eines Diamanten : Color

In Wirklichkeit weisen die meisten Diamanten eine leichte Färbung auf, die den Preis besonders beeinflusst.

Die internationale Farbtabelle


Die Farbe eines Diamanten wird anhand der internationalen Farbtabelle gemessen, die alle Farbstufen von D (hochfeines Weiß) bis Z (getönt) repräsentiert. Bei Edenly erhalten Sie nur ungetönten oder leicht getönten Diamantenschmuck (von D bis H).

Diamantfarbe 

Die Farbbestimmung eines Diamanten


Es gibt kein technisches Farbmessgerät zur Bestimmung der Farbe eines Diamanten. Nur das Auge eines Spezialisten kann die Farbe eines Diamanten im Vergleich mit Mustersteinen (master stones) bestimmen. Die Auswahl und Anordnung der Vergleichssteine ist international genau festgelegt. Um die Farbe eines leicht getönten Diamanten zu bestimmen, muss der Spezialist den Diamanten nicht von oben, sondern von der Seite aus betrachten, da ihn sonst das Funkeln des Diamanten daran hindern würde, die Farbnuancen zu erkennen. 


Die Fluoreszenz


Gewisse Steine emittieren durch natürlichen Lichteinfluss neben deren eigentlichen Farbe noch ein Licht (meistens blau) in Form von ultravioletten Strahlen. Diese Diamanten zeigen „Fluoreszenz“ auf.

In den Zertifikaten wird die so genannte Fluoreszenz der Diamanten folgendermaßen bewertet: 



„None“: Der Diamant zeigte keine Fluoreszenz auf

„Slight“: Der Diamant zeigt eine leichte Fluoreszenz auf

„Medium“: Der Diamant zeigt eine mittlere Fluoreszenz auf

„Strong“: Der Diamant zeigt eine starke Fluoreszenz auf 


Farbige Diamanten


Diamanten gibt es in nahezu allen Farben: rosa, rot, gelb, schwarz, grün... Rot ist die seltenste und damit auch die teuerste Farbe.