MENÜ

Steinqualität "Create"

'Die Steine von Edenly werden mit größter Präzision geschliffen, um ihnen ihren Glanz und ihre Schönheit zu verleihen.

DIAMANTEN

. Die Farbe von Diamanten wird mithilfe der internationalen Farbskala gemessen und liegt zwischen Klasse D (farblos) und Z (gelbe Farbe). Bei Edenly finden Sie nur farblose oder nahezu farblose Diamanten (von D bis H) und solche, bei denen eventuelle Einschlüsse mit dem Auge nicht sichtbar sind (SI).





Mehr über die Auswahl von Diamanten erfahren > 

FARBIGE STEINE

Unsere farbigen Edelsteine entsprechen den höchsten Qualitätsstandards – AAA-Qualität, auch bekannt als „außergewöhnliche Qualität“. Dieser Qualitätsstandard bezieht sich auf die Schönheit und Intensität der Farbe des Edelsteins, sowie auf seine Transparenz und die Qualität des Schliffs: „Very Good“ bei Edenly. Alle eventuellen Einschlüsse, die vor allem bei großen Edelsteinen auftreten, sind ganz normal und natürlich.

All unsere Edelsteine sind natürlicher Herkunft. Daher kann deren Farbe und Intensität von Stein zu Stein unterschiedlich sein – aber genau das ist es, was ihnen ihren einzigartigen und kostbaren Charakter verleiht.
Die Farbe, welche in unserem Tool abgebildet ist, wurde so wirklichkeitsgetreu wie möglich kalibriert. Aufgrund der Einzigartigkeit eines jeden Edelsteins, kann die Farbe, die Sie auf Ihrem Bildschirm sehen, jedoch nicht vertragsbindend sein.





DER RUBIN
Rubine und Saphire gehören zur gleichen Familie, da sie unter den gleichen geologischen Bedingungen gebildet werden. Der Unterschied liegt in der chemischen Zusammensetzung.Rubine weisen einen hohen Anteil an Chrom auf, der ihnen ihre rote Farbe verleiht. Im Gegensatz zu Saphiren sind rohe Rubinkristalle weniger voluminös. Daher kommen Rubine über 2 Karat sehr selten vor, was sich entsprechend in derem Preis niederschlägt.

Die bedeutendsten Rubinvorkommen in der Schmuckbranche befinden sich in Asien, Burma und Ostafrika.

Je nach Herkunft haben Rubine unterschiedliche Farben und Einschlüsse. Diese sind abhängig von der Art des Gesteins, in dem sie entstanden sind, und den Bedingungen ihrer Kristallisation. Die Farbpalette reicht von rosa-rot bis violett über eine Palette von mehr oder weniger intensiven Rottönen.

Einschlüsse in Rubinen sind keineswegs ein Zeichen schlechter Qualität. Sie sind sogar eine Garantie für die Echtheit eines Steins und geben Auskunft über seine Geschichte und Herkunft. Bei Einschlüssen handelt es sich um Mineralien, die unter den gleichen Bedingungen wie Rubine gebildet werden. Es gab sogar eine Zeit, in der Rubine mit gut sichtbaren Einschlüssen beliebte Geschenke von Künstlern an ihre Frauen waren.

Generell werden Rubine in runder oder ovaler Form geschliffen. Aber auch andere Ausführungen wie Tropfen-, Prinzess- oder Marquiseschliff können ihre Wirkung perfekt zur Geltung bringen.





DER SMARAGD
Die Besonderheit des Smaragds ist seine charakteristische grüne Farbe. Diese resultiert aus mehreren chemischen Elementen, die in dem Kristall eingeschlossen sind. Die Anteile dieser Elemente variieren, wodurch Farbtöne vom tiefsten Dunkel- bis zum zartesten Hellgrün entstehen.

Smaragdvorkommen gibt es in mehreren Ländern wie Kolumbien, Sambia, Brasilien, Afghanistan…

Je nachdem, wo sie sich bilden und in welchem Gestein sie wachsen, können Smaragde unterschiedliche Intensitäten in Farbe, Helligkeit, Härte und Größe aufweisen. Die Farbpalette reicht von hell- bis dunkelgrün.

Die überwiegende Mehrheit von Smaragden enthält Einschlüsse aufgrund ihrers Kristallisationsverlaufs (Wasser in Form von Tröpfchen oder Kristalle anderer Mineralien). All diese Einschlüsse sind natürlich auch bei den renommiertesten Schmuckhäusern anzutreffen. Sie sind nicht nur eine Garantie für Authentizität, sondern tragen auch dazu bei, jeden Stein einzigartig zu machen. Außerdem eröffnen Sie eine zusätzliche Betrachtungsweise des Schmuckstücks.

Meistens werden Smaragde im sogenannten Smaragdschliff geschnitten, d.h. in rechteckiger Form. Diese kommt dem ursprünglichen Rohkristall am Nächsten. Allerdings werden auch andere Schliffe erstellt, wie z.B. Brillantschliff (= rund), Tropfen, Prinzess...





DER SAPHIR
Der Saphir gehört zur gleichen Familie wie der Rubin. Er kristallisiert unter bestimmten geologischen Bedingungen. Saphire verfügen über eine breite Farbpalette, die von den dunkelsten, fast schwarzen Blautönen bis hin zu den hellsten Blautönen reicht. Ihre Farbe hängt von ihrem Herkunftsort und den Entstehungsbedingungen ab.

Saphire enthalten in der Regel weniger Einschlüsse als Rubine und Smaragde. Dennoch kann man mitunter ganz normale Einschlüsse beobachten, die die Echtheit des Steins belegen. Meistens sind diese nur sehr gering in ihrer Anzahl und haben keinen Einfluss auf die Leuchtkraft oder Farbe des Saphirs. Einem Spezialisten ist es anhand der Einschlüsse möglich, die Herkunft des Steins zu nachzuvollziehen.

Es gibt mehrere Vorkommen auf der Welt, die wohl berühmtesten sind: Kaschmir, Burma, Ceylon, Ostafrika, Thailand, Srilanka, Madagaskar, Australien...

Aufgrund seiner Härte kann ein Saphir auf vielfältige Weise geschliffen werden. Am häufigsten trifft man auf die ovale Form, die sich am leichtesten der Rohform anpasst. Andere Schliffe sind ebenfalls möglich: Der klassische Rundschliff, der Tropfen- und Prinzessschliff...





ZERTIFIKATE

- Edenly stellt mit jedem seiner Schmuckstücke ein Echtheitszertifikat aus, das das Gewicht und die Qualität der Diamanten seiner Kreationen angibt.
- Für Schmuckstücke mit einem Diamanten von mehr als 0,3 Karat wird Ihnen ein G.I.A.-Zertifikat (Gemological Institute of America) automatisch und kostenlos zugestellt. Dieses Zertifikat, das von einem der weltweit renommiertesten Labors ausgestellt wird, ist eine Garantie für Qualität und Authentizität. Nach der Begutachtung wird der Diamant versiegelt geliefert, in einigen Fällen mit der Laserbeschriftung der Zertifikatsnummer auf der Rundiste. Ein gedrucktes Zertifikat begleitet den Diamanten und enthält alle seine Eigenschaften. Da dieser Antrag auf ein Zertifikat manchmal sehr teuer ist (mehrere hundert Euro), wird er bei Diamanten unter 0,3 Karat nicht immer gestellt.
- Für bestimmte Schliffe von speziellen Steinen (z. B. Marquise-Schliff) oder sehr großen Steinen kann in bestimmten Fällen ein Zertifikat des IGI (International Gemological Institute) oder HRD als doppelte Garantie ausgestellt werden. Dabei handelt es sich um sogenannte „geschlossene“ Zertifikate, bei denen der Diamant in einer transparenten Polyesterbox versiegelt wird. Eine schriftliche Anfrage an das Labor ist jedoch erforderlich.
- Schließlich arbeitet Edenly auschließlich mit Diamantenhändlern, die den Kimberley-Prozess anwenden, welcher garantiert, dass die Diamanten aus legalen Quellen, nicht aus Kriegen stammen oder mit der Finanzierung von bewaffneten Konflikten verbunden sind.

Mehr über Zertifikate erfahren >